Einsatzbereiche

  • E-Scooter, E-Roller oder E-Bike Sharing Modelle
  • Gartenbau, Garten- und Landschaftsbau
  • Straßenbaubetriebe
  • Forstbetriebe, Sägewerke
  • Holzbau, Tischlerei, Holzkunst, Holzschnitzer
  • Kommunalwirtschaftliche Betriebe, die akkubetriebene Kleingeräte einsetzen
  • Herstellung akkubetriebener Kleingeräte
  • Alle Betriebe, die viele Akkus laden und vorhalten müssen
  • Individuelle Anforderung im Bereich Batterien mit mittlerer Leistung

Sind Sie in einem dieser Bereiche tätig? Suchen Sie nach einer professionellen und passenden Lösung für Ihre sichere Ladeinfrastruktur? Dann unterstützen wir Sie gerne bei Ihrem Vorhaben.

Kontakt

Vorteile

  • Schützen Sie Ihr Personal und Ihre Sachwerte durch sicheres Laden und Lagern Ihrer Akkus in einem separaten Ladecontainer.
  • Mobilität des Containers macht Sie beim Laden Ihrer Akkus flexibel.
  • Sparen Sie Zeit und Geld (kein Einholen von teuren und langwierigen Genehmigungen).
  • Intelligentes Lademanagement minimiert Lastpeaks und senkt die Kosten für Netzanschluss und Strombezug.
  • Garantierte Transparenz dank automatischer Fehlererkennung und entsprechender Benachrichtigung auf Ihr mobiles Gerät
  • Individuell anpassbar

Kurzer Überblick

  • Begehbares REI / F90 Brandschutzlager mit DIBt-Zulassung
  • Genehmigungsfreie Aufstellung
  • Hochsicher, brandfest und thermisch isoliert
  • Flexible Innen- oder Außenaufstellung
  • Individuell anpassbare Sicherheitskonzepte
  • Intelligentes Lademanagement
  • Überwachung und automatische Abschaltung einzelner Ladevorgänge im Fehlerfall
  • Übermittlung von Fehlern und Alarme
  • Mobile Datenübertragung und Backend
  • Ladekapazitäten von bis zu 384 Akkus gleichzeitig

Kategorisierung Lithium-Batterien

Das Gefährdungspotential von Lithium-Batterien wird, neben dem Produktdesign, maßgeblich durch die Leistung der Module bzw. des Systems selbst bestimmt.

Bei den derzeit bekannten Typen bietet sich zur Differenzierung eine Unterteilung in drei Kategorien an (siehe Abbildung):

  • Lithium-Batterien geringer Leistung: Hierzu zählen alle einzelligen Batterien und Kleinbatterien, welche vornehmlich für den Bereich Computer, Multimedia, Kleinelektrogeräte und Kleinwerkzeuge etc. verwendet werden.
  • Lithium-Batterien mittlerer Leistung: Batterien dieser Kategorie werden z.B. für Fahrräder mit elektrischem Hilfsantrieb (Pedelec, E-Bike), E-Scooter, Light Electric Vehicle, größere Gartengeräte, diverse Kleinfahrzeuge und dgl., aber auch als Zellen für Fertigung von Batterien hoher Leistung verwendet.
  • Lithium-Batterien hoher Leistung: Batterien dieser Kategorie sind durch eine besonders hohe Leistung gekennzeichnet, welche sich durch die Kombination und Verknüpfung von Zellen mittlerer Leistung zu einem System ergibt. Derzeit bekannte Einsatzgebiete sind vornehmlich Elektromobilität (Automotive) sowie netzunabhängige Großgeräte.

Kategorisierung Lithium-Batterien

Kategorisierung Lithium-Batterien (Quelle: VdS 3103:2019-06)

Allgemeine Sicherheitsregeln

  • Einhaltung aller Vorgaben der jeweiligen Hersteller und technischer Produktdatenblätter
  • Verhinderung äußerer Kurzschlüsse (Schutz vor Kurzschluss der Batteriepole, z.B. durch Verwendung von Polkappen)
  • Verhinderung innerer Kurzschlüsse (Schutz vor mechanischen Beschädigungen)
  • Nicht unmittelbar und dauerhaft hohen Temperaturen oder Wärmequellen aussetzen.
  • In nicht durch automatische Löschanlagen geschützten Bereichen ist eine bauliche oder räumliche Trennung von mindestens 2,5m zu anderen brennbaren Materialien einzuhalten
  • Beschädigte oder defekte Lithium-Batterien sind aus Lager- und Produktionsbereichen umgehend zu entfernen und bis zur Entsorgung in sicherem Abstand oder in einem brandschutztechnisch abgetrennten Bereich zwischenzulagern
  • Es dürfen nur Batterien gelagert werden, für die der Nachweis der Prüfung nach UN38.3 vorliegt.

Spezifische Sicherheitsregeln für Lithium-Batterien mittlerer Leistung

  • Bereiche mit Batterien mittlerer Leistung sind von anderen Bereichen räumlich (mindestens 5m) oder baulich feuerbeständig abzutrennen.
  • Mischlagerungen mit anderen Produkten, die einen Brand beschleunigen können, sollten vermieden werden.
  • Der Lagerbereich ist durch eine geeignete Brandmeldeanlage mit Aufschaltung auf eine ständig besetzte Stelle zu überwachen.
  • Bei Vorhandensein von Feuerlöschanlagen sind die Angaben in Bezug auf geeignete Löschmittel in den jeweiligen technischen Produktdatenblättern zu berücksichtigen.
  • Bei größeren Lagermengen (belegte Flächen >60m² und/oder Lagerhöhe > 3m) gelten die Hinweise für Lithium-Batterien hoher Leistung.

Spezifische Sicherheitsregeln für Lithium-Batterien hoher Leistung

Für Batterien hoher Leistung liegen nach derzeitigem Stand noch keine gesicherten Kenntnisse hinsichtlich adäquater Schutzmaßnahmen vor. Schutzmaßnahmen sind daher in Absprache mit dem Sachversicherer für den Einzelfall zu regeln.

Denkbare Maßnahmen sind:

  • Separierung und Mengenbegrenzung
  • Lagerung in feuerbeständig abgetrennten Bereichen oder mit Einhaltung eines Sicherheitsabstandes (räumliche Trennung von 5m)
  • Automatische Löschanlage

Die spezifischen Sicherheitsregeln für Lithium-Batterien hoher Leistung stellen keinen Anwendungsfall für unsere Ladecontainer dar.

Begehbares Brandschutzlager

Begehbares Brandschutzlager

  • Begehbares REI 90/F 90 Brandschutzlager
  • DIBt-Zulassung (Deutsches Institut für Bautechnik)
  • Bemaßung Außen BxTxH (ohne Anbauten) = 2,82 m x 2,58 m x 2911 m
  • Weitere Tiefen in Schritten von jeweils 1,20 m möglich
  • Flexible Innen- oder Außenaufstellung auf einer Betonfläche
  • Feuerverzinkte Auffangwanne
  • Anti-Panik Brandschutztür
  • RAL 9002 Grauweiß

Grundausstattung Ladecontainer

Grundausstattung Ladecontainer

  • Brandschutzsystem (Multisensormelder, Esserbus Koppler)
  • Not-Aus Taster und Signalsäule
  • Beleuchtung und Servicesteckdose
  • Klimatisierung (Sommer +20°C; Winter +5°C)
  • Technische Lüftung
  • Steuerschaltschrank
  • Kundenschnittstelle 16A Schutzkontaktsteckdosen

Optionale Ausstattung Ladecontainer

Optionale Ausstattung Ladecontainer

  • Automatische Türfeststellanlage
  • Überwachung Raumtemperatur
  • Türpositionsschalter
  • Zusätzlicher Not-Aus Schalter im Eingangsbereich
  • Bewegungsmelder
  • Überwachung jedes einzelnen Ladevorgangs (intelligente Steckdosen)

SafetyClass-Basic

  • Abschalten der Steckdosen über Sicherheitsrelais
  • Überwachte Sicherheitsfunktionen sind Rauchmelder und Not-Aus-Taster
  • Überwachung Raumtemperatur
  • Statusanzeige Ladecontainer per Signalsäule
  • Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich Arbeits- und Brandschutzverordnung

SafetyClass-Basic

SafetyClass-Advanced

  • Grundfunktion wie bei Variante Basic
  • Zusätzliche Signalverarbeitung mit einer SPS
  • Zusätzliche Sicherheitsüberwachung jedes einzelnen Ladevorgangs
  • Zusätzliche Sicherheitsüberwachung von Temperaturen
  • Abschaltung einzelner Ladevorgänge bei Abweichungen zum Normalbetrieb
  • Statusanzeige auf 12“ HMI

SafetyClass-Advanced

SafetyClass-Advanced-Pro

  • Grundfunktion wie bei Variante Advanced
  • Zusätzliche Integration vom Circlesystem
  • Benutzung über webbasierte Oberfläche möglich / Erstellung individueller Dashboards
  • Realtime Datenanalyse
  • Bereitstellung von Reports
  • Benachrichtigung des Betreibers bei Warnungen oder Alarme per E-Mail oder SMS möglich

SafetyClass-Advanced-Pro

Unser Service umfasst folgende Leistungen:

  • Individuelle Konzepterstellung für Ihren Ladecontainer
  • Vorvermessung und Aufnahme der wichtigen Ladeparameter der von Ihnen verwendeten Ladegeräte und Akkus
  • Individuelle Anpassung des Lademanagementsystems je nach Kundenanforderung
  • Montage, Transport, Installation und vor Ort Inbetriebnahme der Ladecontainer
  • Unterweisung in die sichere und fachgerechte Benutzung der Ladecontainer
  • Circle Schulung für die Benutzung und Auswertung des Lademanagementsystems
  • Bereitstellung von Mietservern
  • Jährliche Sicherheitsunterweisung in Bezug auf Warnhinweise, Sicherheitskennzeichnung, Verhalten im Fehlerfall, sicherer Umgang mit Li-Ionen Batterien und vieles mehr
  • Wiederkehrende Sicherheitsüberprüfung der Ladecontainer nach DIN VDE 0105-100 inkl. Software- und Firmwareupdates
  • Wiederkehrende Container Inspektion
  • Wiederkehrende Überprüfung der Ladegeräte nach DGUV Vorschrift 3
  • Wartung und Instandhaltung der Ladecontainer

Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Auf der Suche nach einem sicheren System für Ihre vorhandenen Ladegeräte, oder der Realisierung einer neuen Ladeinfrastruktur (bis zu 384 Akkus pro Ladecontainer), beraten wir Sie sehr gerne und unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Volker Geißler

Volker Geißler
Product Manager

volker.geissler@clausohm.de
+49 241 9278819 2
+49 173 2443042

Neverin

Clausohm-Software GmbH
Automation & Software
Neubrandenburger Str. 46
D-17039 Neverin

Kontakt:
Simone Tiede
Tel: +49 39608 2690-00

Berlin

Clausohm-Software GmbH
Software
Potsdamer Straße 182
D-10783 Berlin

Kontakt:
René Backasch
Tel: +49 173 5832798

Aachen

Clausohm-Software GmbH
Intelligence & Automation
Philipsstraße 8
D-52068 Aachen

Kontakt:
Robin Wertz
Tel: +49 241 9278819-0